FANDOM


C&C Generals Intro german HD

C&C Generals Intro german HD

satirischer oder überzeichneter Vorspann

Command & Conquer – Generäle (auch kurz Generäle genannt) ist die deutschsprachige und zudem auch sogenannte geschnittene Ausgabe von Command & Conquer: Generals.

Weitere Einzelheiten Bearbeiten

Entwicklungsgeschichte und Zensur Bearbeiten

Command & Conquer – Generäle ist die beschnittene Ausgabe von Command & Conquer: Generals, die eigens für den deutschen Markt nach der auch sogenannten Indizierung (durch die BPjM) veröffentlicht wurde. Um dennoch eine Freigabe (von der bundesdeutschen Zensurbehörde) zu erhalten, wurden alle Soldaten durch sogenannte Cyborgs[1] ersetzt und zudem Funksprüche mit einem Stimmenverzerrer so bearbeitet, daß diese wie aus Blecheimern gesprochen klingen – womit die Soldaten weiter entmenschlicht wurden. Zudem wurden Selbstmord-Terroristen durch selbstfahrende Bombenfässer ersetzt, womit nebenher auch die taktische Möglichkeit genommen wurde, diese auf Mototräder setzen und so unter anderem beschleunigen zu könne. Ebenso wurden auch ganze Einsätze (oder sogenannte Missionen) entfernt (wie das Abfangen von UN-Hilfslieferungen, auf Terroristenseite) und alle Schauplätze in fiktive Orte umbenannt.[2] Mithilfe sogenannter Uncut- oder auch (deutlicher) Bloodpatches[3] lässt sich der unzensierte und damit auch menschlichere Ursprungszustand jedoch weitestgehend wiederherstellen, um so unter anderem auch wieder besser mitfühlen zu können, wenn die Truppen in die Schlacht ziehen und so ggf. bei den verantwortlichen Herrführern (Spielern) wenigstens bedenken einräumen (könnten), menschliche Soldaten sinnlos auf dem Schlachfeld zu verheizen. In der zensierten Ausgabe wurde zudem – sowohl im Hauptspiel als auch in der Erweiterung Die Stunde Null – die Fraktionen USA in Westliche Allianz, China in Asiatischer Pakt und die Globale Befreiungsarmee in Internationale Befreiungsgruppe umbenannt. Außerdem hat sich die USA mit China gegen die GBA verbündet, weil beide der Ansicht sind, daß die GBA eine terroristische Organisation ist.

Das Spiel wurde am 30.9.2013 vom sogenannten „Index gestrichen“.[4]

Die Stunde Null Bearbeiten

Zu Generäle wurde am 19.9.2003 die Erweiterung Die Stunde Null (kurz DSN, englischen Zero Hour genannt) veröffentlicht.[5] Neu dazugekommen sind einige Einheiten und die sogenannten Generalsherausvorderungen, bei denen auf drei Kontinenten gegen je drei Generäle einer Fraktion kämpft werden kann. Zudem wurden auch die Medaillen erweitert, welche im Laufe der Gefechte gewonnen werden können.[6] Des Weiteren sind auf der Seite der USA der Avanger, die Überwachungsdrohne und die Geschützstellung hinzugekommen.

Siehe auch Bearbeiten

Belege und Anmerkungen Bearbeiten

  1. gemeint sind eigentlich (noch sehr blechern oder übertrieben [elektronisch] verzerrt klingende) menschenähnliche oder auch sogenannte humanoide Roboter, auch Androiden genannt – vergleiche dazu ggf. auch Wikipedia:de:Cyborg, also ausgeschrieben (und eingedeutscht) „kybernetischer Organismus“ (→ eine Mischung aus Lebewesen [wie bspw. Menschen] und kybernetischen Bauteilen)
  2. Command & Conquer - Generäle […]: USK 16 NeuauflageSchnittberichte.com, am 28.1.2007
  3. CnCHQ – Command & Conquer HQCnCHQ – Command & Conquer HQ (zuletzt abgerufen am 9.2.2018); u.a. mit zwei jeweils mit ‚Uncut Patches‘ bezeichneten Verweisen u.a. auf die dort nicht mehr erreichbare (Unter-)Seite www.hqgaming.de/download-category/cnc-die-stunde-null-uncut-patches/ (siehe auch letzte Sicherung am 28.6.2017, im Internet-Archiv, mit „C&C Generals | Full Uncut Pack“)
  4. Command & Conquer: Generäle vom Index gestrichenSchnittberichte.com, am 30.9.2013
  5. en:Command & Conquer: Generals Zero Hour, ru:C&C: Generals - Zero Hour – eigenständige Einträge in den (englisch- und russischsprachigen) Schwesterwikis
  6. General Medaillen/ZHCnC-Saga (abgerufen am 21.8.2018)