FANDOM


C&C Tiberian Sun Trailer

C&C Tiberian Sun Trailer

Vorschaufilm

Command & Conquer – Tiberian Sun (kurz TS, mit vollem Namen eigentlich … – Operation Tiberian Sun genannt – übersetzt „Einsatz Tiberianische Sonne“) ist der im August 1999 veröffentlichte zweite Teil der Tiberiumreihe, also die inhaltliche Fortsetzung des ersten Tiberiumkonfliktes, und der (in Deutschland veröffentlichte) dritte Teil der gesamten C&C-Reihe.[1]

Geschichte Bearbeiten

Nach dem ersten Tiberiumkrieg wurde die Bruderschaft von Nod in Splittergruppen zerschlagen. Dann war es so weit, Kane kehrte zurück und er war wahnwitziger als zuvor. Zusammen mit Anton Slavik schweißte er Nod wieder zusammen. Es begann ein Kampf unter anderem um die Bergung eines Artefaktes, dem sogenannten Tacitus, welcher sich in einem abgestürtzten Raumschiff befand.[2] Die GDI, unter der Führung von General Solomon und Commander McNeil schlug daraufhin zurück. Die Atmosphäre war sehr düster und stärker von post-apokalyptischer Science-Fiction geprägt.

In der zugehörigen – von Westwood entwickelten und im März 2000 veröffentlichten – Erweiterung – namens Feuersturm (oder englisch Firestorm) – war Kane wieder verschwunden und Nod zersplittert. Anton Slavik versuchte Cabal, den alten Berater von Nod, zusammen zu bauen. GDI kämpfte gegen die Mutation durch das Tiberium. Cabal drehte durch und wollte die Welt mit seiner Cyborg-Armee und den Einsatz von Tiberium erobern. Dann galt es für Nod oder GDI die Welt vor Nods Berater – Cabal – zu bewahren.

Im – frei entwickleten und wohl erstmals am 24.8.2010 (bisher anscheinlich nur auf Englisch) veröffentlichten Nachfolger (lehnübersetzt) namens – verdrehten …, verrückten … oder auch verbogenen Aufstand (englisch Twisted Insurrection genannt) wird die Geschichte – nach dem zweiten Tiberiumkrieg, in einer weiteren eigenen Zeitlinie – weitererzählt.[3]

Nachfolger Bearbeiten

Hintergründe Bearbeiten

Die Entwicklungs- und Laufzeitumgebung (oder auch sogenannte Engine) unterstützte erstmals sogenannte Voxel sowie erste berechnete Beleuchtungen (oder Licht-Effekte).

Wie die vorherigen Teile wurde auch Tiberian Sun zu Werbezwecken kostenfrei veröffentlicht.[4]

Siehe auch Bearbeiten

Fremdsprachiges Bearbeiten

Belege und Anmerkungen Bearbeiten

  1. Aus Entwicklersicht betrachtet handelt es sich hierbei schon um den dritten Teil, was auch bei vielen Spielern zu Mißverständnissen vorallem im Zusammenhang mit der Zählung der Tiberiumkriege geführt hatte. Erst ab dem dritten Tiberiumkrieg wurde dann unter anderem auch die Zahl unmißverständlich in die Bezeichnung des (nachfolgenden) Spiels Command & Conquer 3 – Tiberium Wars aufgenommen.
  2. Wie sich erst später, im dritten Tiberiumkrieg herausstellt, handelt es sich bei dem abgestürtzten Raumschiff um ein Schiff der Scrin
  3. Deshalb sind Gamer auch nach 23 Jahren noch von 'Command & Conquer' besessenVice, im (Fach-)Bereich Motherboard (und Gaming), am 26.7.2018; u.a. mit „Twisted Insurrection erzählt die Geschichte von Command & Conquer weiter“, „Wer Macht über die Zukunft hat, erobert die Vergangenheit.“ und „"Wenn Electronic Arts uns nicht das Reboot gibt, das wir wollen", sagt Andrew, "nehmen wir die Zukunft von Command & Conquer einfach selbst in die Hand!"“ :-)
  4. Vollversion: Command & Conquer Tiberian SunChip; mit Ausgabe (oder Version) 1.0, vom 13.2.2010