FANDOM


Kraftwerke bilden die Grundlage jeder Stromversorgung.

Weitere Einzelheiten Bearbeiten

Jede Seite hat im Laufe der teilweise nebenläufigen Geschichten ihre eigenen Kraftwerke entwickelt. Beispielsweise setzt die GDI seit Beginn des ersten Tiberiumkrieges auf fortschrittliche und sichere sowie saubere Fusionsreaktoren – genauer auf die sogenannte kalte Fusion. Die bedenkenlose Bruderschaft von Nod hingegen setzte seit jeher auf schmutzige Kernspaltungreaktoren (auch Kernkraftwerke genannt), welche immer Gefahr laufen, bei Beschuß außer Kontrolle zu geraten und dabei eine Kernschmelze hervorzurufen, wodurch die unmittelbare Umgebung mit tödlicher Strahlung verseucht werden kann.[1]

Hintergründe Bearbeiten

  • Die GBA ist die einzige (größere) Seite, welche (aus eigener Kraft) keine Kraftwerke bauen kann.

Anmerkungen Bearbeiten

  1. die Kernspaltungreaktoren können (mutmaßlich) nur im Generäle-Paralleluniversum (genauer die Kraftwerke auf Seiten der Chinesen) zur Kernschmelze geführt werden; im ansonsten üblichen CnC-Universum kommt es (wohl) nicht zu derartigen Nebenwirkungen, wenn ein AKW zerstört wird