FANDOM


Der Visceroid[1] ist eine besondere Art der Tiberium-Kontamination.

Weitere Einzelheiten Bearbeiten

Der Visceroid ist ein mächtiges mutiertes Wesen, welches ursprünglich mal ein Mensch (oder in zensierten Spielen ein Cyborg) war. Die Mutation erfolgt, wenn beim Betroffenen die Tiberiumkonzentration im Körper eine gewisse Sättigung erlangt hat, was entweder durch unmittelbaren Einfluss von Tiberium als auch durch Waffen mit Tiberiumbestandteilen geschehen kann. Visceroiden sind rötlich-violette nahezu flüssige Massen aus tiberiumverseuchtem Fleisch, die alles angreifen was ihnen im Weg ist. Im Falle einer Mutation die durch Scrin-Tiberiumwaffen verursacht wurde, tritt eine weitere Form des Visceroiden auf – er ist ebenfalls ein tiberiumverseuchter Fleischhaufen, besitzt jedoch drei rüssel- oder tentakelartige Beine welche in einem Dreieck an seinem Körper angeordnet sind, sowie einen Rüssel aus dem er flüssiges Tiberium ausspeien kann.

Belege und Anmerkungen Bearbeiten

  1. Der Name Visceroideingedeutscht „Wiskeroid“ geschrieben – wurde wohl aus dem lateinischen viscosus (für „klebrig“ oder auch „zähflüssig“) sowie aus der Fremdendung -oid (für „artig“ oder auch „ähnlich“) gebildet und zudem zuvor ins Amerikanisch-Englische entlehnt, siehe ggf. auch im Duden, unter ‚viskos‘, oder im Wikiwörterbuch, unter Wiktionary:de:viskos (zum ersten Namensteil) und (zur Endung) ebenso im Duden, unter ‚-oid‘, oder auch unter Wiktionary:de:-oid.